Kreishallenmeisterschaften

Am vergangenen Sonntag, den 22.03.2015, wurden in der Düsseldorfer Leichtathletikhalle die Kreismeister des Kreises Kleve ermittelt. Vom SV Viktoria Goch nahmen an dieser Meisterschaft Willem Lohoff, Philipp Schroer, Jule Reintjens, Jule Gipmann, Maxine Müller, Robin Vielhaber und Kai Schmidt teil.

Willem (M14) sprintete dabei die 60 m in 8,09 sec und erzielte mit einem Vorsprung von 0,13 sec den ersten Platz. Infolge einer leichten Knieverletzung verzichtete er auf einen Start über die Distanz von 800 m, wo er nur eine Woche zuvor Vize-Nordrheinmeister wurde. Sein Trainingskollege Philipp (M14) konnte sich den Kreismeistertitel im Kugelstoßen erkämpfen. Hierfür stieß er die Kugel 7,20 m weit, im Weitsprung konnte er zudem den 2. Platz belegen mit 4,11 m.

Ebenfalls siegreich im Kugelstoßwettbewerb war Jule Reintjens (W14). Zwar konnte sie an ihre gute Leistung bei den Nordrheinmeisterschaften nicht anknüpfen, war aber mit einer Weite von 9,03 m unschlagbar. Zudem belegte sie mit einer Zeit von 8,42 sec den 2. Platz im 60 m Sprint, wobei ihr lediglich 0,02 sec zum Sieg fehlten. Und auch im Weitsprung belegte sie Platz 2 mit einer Weite von 4,71 m. Über insgesamt drei Vizemeisterplätze und einen dritten Platz konnte sich Jule Gipmann (W14) freuen. Die 60 m Hürden absolvierte sie dabei in 11,73 sec, im Weitsprung und Kugelstoßen standen Weiten von 3,73 m und 8,75 m zu Buche. Zudem überlief sie im 60 m Sprint die Ziellinie als Dritte, hier blieb die Uhr bei 9,10 sec stehen.

 

Einen weiteren Kreismeistertitel im 800 m-Lauf konnte Maxine (W15) mit nach Goch bringen. Sie absolvierte die vier Hallenrunden in 2.43,82 min und belegte einen guten 3. Platz im Weitsprung mit 3,73 m.

In der Altersklasse U18 wurde Robin in den Disziplinen 60 m und Weitsprung jeweils Vizemeister. Für die Sprintstrecke benötigte er 8,06 sec und im Weitsprung landete er bei 5,20 m.

Ebenfalls erfolgreich war Kai. Nachdem er über die für ihn ungewohnte Distanz von 60 m in 7,84 sec den dritten Platz belegte lief er die vier Hallenrunden in einer sehr guten Zeit von 1.58,82 min.

Mit insgesamt fünf Kreis- und sieben Vizemeistertiteln ein sehr gutes Ergebnis für die Gocher Viktoria.