Christi-Himmelfahrt-Sportfest Köln Sonsbecker Brunnenlauf

 

Während die einen „Vatertag“ feierten zeigten sich einige Gocher
Leichtathleten wieder äußerst sportlich. So machten sich Alexander Hoiboom
(U20), Stefan Binn, Dylan Steffl, Hendrik Brons (alle Männer), Merlin Kühn
(U18) und Willem Lohoff (M14) gemeinsam mit Trainer Dirk Kopp auf den Weg
nach Köln und stellten sich der dortigen Konkurrenz.


Alexander ging in den beiden Sprintdisziplinen 100 m und 200 m an den Start
und konnte diese in 13,34 sec sowie 27,28 sec beenden. Auch Stefan und Dylan
traten in diesen Disziplinen an. Die Kurzstrecke sprinteten sie – zeitgleich – in
11,94 sec, die halbe Rundbahn konnte Dylan in neuer Bestzeit von 24,40 sec
finishen, Stefan überlief die Ziellinie nach 24,54 sec. Über die 200 m startete
auch Hendrik, der das Ziel nach 25,19 sec erreichte.


Starke Konkurrenz hatte auch Merlin, der das schnelle Rennen dazu nutzen
konnte, um wieder seine gute Form zu präsentieren. Die zwei Stadionrunden
lief er dabei in 2.02,09 min, womit er sich auf dem 3. Rang einreihte. Eine
erneute Steigerung konnte auch Willem verzeichnen, der die 100 m diesmal in
12,53 sec sprintete und damit als einziger in seiner Altersklasse unter der 13-
Sekunden-Marke blieb.

   


Bereits einen Tag zuvor ging es für Kai Schmidt (U20) beim Sonsbecker
Brunnenlauf auf die 5 Kilometer lange Strecke. Mit einer Zielzeit von 16,14 min
blieb er nur knapp hinter seiner persönlichen Bestleistung und belegte damit
einen ausgezeichneten 3. Platz – zeitgleich mit dem Zweitplatzierten ArminGero Beus.