Tolle Ergebnisse für Gocher Leichtathleten bei den

Einzel-Kreismeisterschaften

 

Bei herrlichstem Wetter fanden sich am 18.05.2014 viele Athleten in Emmerich im sehr schönen Eugen-Reintjes-Stadion ein, um die Kreismeister in den Einzeldisziplinen zu ermitteln.

Auch unser Verein war stark vertreten und konnte mit vielen Titeln zurückkehren.

So erzielte bei den jüngsten Teilnehmern Jana Goemans (W12) einen Kreismeistertitel, im Ballwurf war sie mit einer Weite von 34,00 m unschlagbar. Zudem trat sie im Hoch- (1,05 m) und Weitsprung (4,04 m) an, wo sie die Plätze 6 und 7 erzielte; den 75m Sprint beendete sie ferner nach 11,84 sec.

In der Altersklasse W13 kämpften Jule Reintjens und Susan Meyer gegen ihre Konkurrenz an. Im Kurzsprint belegte Jule einen sehr guten zweiten Platz (10,76 sec) und Susan wurde Vierte (11,08 sec). Im Hochsprung reihten sich die beiden auf den Plätzen 3 (Jule mit 1,31 m) und 4 (Susan mit 1,25 m) ein und beim Kugelstoßen landete Jule sogar ganz oben auf dem Treppchen. 8,32 m reichten zum Sieg während Susan mit einer Weite von 7,21 m einen guten dritten Platz erzielte. Beim Weitsprung konnte Susan sich gegen ihre Vereinskameradin durchsetzen und platzierte sich mit 9 cm Vorsprung auf Rang 2 (4,63 m). Einen weiteren dritten Platz erzielte Jule im Ballwurfwettbewerb, hier warf sie den Ball 37,50 m weit.

Einen sehr erfolgreichen Wettkampftag erlebte Larissa Goemans (W15). Im Kugelstoßen (7,91 m) sowie im Hochsprung konnte sie jeweils den Titel erkämpfen. Zudem löste sie mit übersprungenen 1,52 m die Qualifikation für die Nordrhein-Meisterschaften.

Lena Reintjens (U18) belegte im Weitsprung den 4. Platz mit einer Weite von 4,52 m. Infolge eines Sturzes konnte sie verletzungsbedingt nicht mehr ins weitere Wettkampfgeschehen eingreifen. Die gleichaltrige Maja Reuter startete zunächst über die Distanz von 200 m und erkämpfte sich in einem starken Endkampf den 2. Platz. Mit der Zeit von 28,39 sec erfüllte sie zudem die B-Norm für die Nordrhein-Meisterschaften. Anschließend ging sie erstmals über die Strecke von 400 m an den Start und konnte dabei den Kreismeistertitel in 69,72 sec erlaufen.

Sehr erfolgreich war auch Lea Schiffer (U20), die mit gleich 4 Kreismeistertiteln die Heimreise antreten durfte. Sie sprintete die 100 m in 13,38 sec, die 200 m finishte sie nach 28,25 sec, zudem sprang sie 1,52 m hoch und stieß die Kugel 9,06 m weit.

Stephanie Verhalen und Silke Flören starteten in der Frauen-Klasse und konnten drei weitere Kreismeistertitel für die Gocher Viktoria erzielen. Stephanie sprintete die 100 m in 14,02 sec und stand damit ganz oben auf dem Treppchen. Silke startete über die 200 m sowie 400 m; mit Zeiten von 27,21 sec und 60,90 sec erfüllte sie nicht nur Normen für die Nordrhein-Meisterschaften, sondern auch für die Teilnahme an den Deutschen Senioren-Meisterschaften.

Ein volles Wettkampfprogramm hatte der 12-jährigen Dominic Büning zu absolvieren, der in vier Disziplinen antrat und überall Vizemeister wurde. Für den Kurzsprint benötigte er 11,10 sec, er sprang 1,20 m hoch und 4,43 m weit, im Ballwurf erreichte er die Weite von 37,50 m. Sein Vereinskamerad Jan Wennekers belegte im Sprint (11,94 sec) sowie im Weitsprung (4,16 m) jeweils einen guten 4. Platz, im 800 m Lauf konnte er zudem Dritter werden mit einer Zeit von 2:59,93 min.

Bei der Jugend M13 nahmen Adrian Büning, Philipp Schroer, Pascal Adams und Mika Hillmann am Wettkampf mit Erfolg teil. Adrian konnte hierbei gleich drei Mal Kreismeister werden und zwar über die 75 m (10,74 sec), im Hoch- (1,37 m) sowie im Weitsprung (4,72 m). Philipp setzte sich zwei Mal gegen die Konkurrenz durch und gewann im Kugelstoßen (7,76 m) und Ballwurf (37,00 m), darüber hinaus wurde er Zweiter über die 75 m (11,18 sec) sowie im Weitsprung (4,51 m), im Hochsprung reihte er sich auf dem 4. Rang ein mit übersprungenen 1,15 m. Pascal siegte mit 3:13,93 min über die zwei Stadionrunden und belegte Platz 5 im Weitsprung (3,70 m); Mika wurde Vizemeister im Hochsprung (1,20 m), im Ballwurf (34,50 m) sowie beim Kugelstoßen (7,25 m), Vierter wurde er zudem im Weitsprung mit 4,00 m.

Auch Kai Thieme (M14) durfte sich über einen Kreismeistertitel freuen, er setzte sich im Hochsprung durch indem er 1,40 m übersprang. Über die 100 m wurde er Vizemeister in 14,11 sec und im Weitsprung belegt er einen tollen 3. Platz (4,23 m).

In der Altersklasse M15 belegte Robin Vielhaber im Sprint den 3. Platz (13,03 sec) sowie einen schönen 2. Platz im Hochsprung (1,58 m). Jaro Hillmann konnte sich hingegen drei Mal den 3. Platz erkämpfen, er sprang 1,52 m hoch, 4,81 m weit und erzielte beim Kugelstoßen eine Weite von 7,66 m.

Timo Martens (U18) wurde Vierter über die Distanz von 200 m (30,21 sec) sowie im 800 m Lauf (2:36,08 min. Zwei Kreismeistertitel errang darüber hinaus Merlin Kühn, der 1,65 m im Hochsprung überquerte und im 800 m Lauf seine Bestzeit nochmal verbesserte. Nach 2:05,94 min überquerte er die Ziellinie, womit auch er die A-Norm für die Nordrhein-Meisterschaften deutlich unterbot. Zudem belegte er den 3. Platz im Weitsprung (4,98 m).

Drei weitere Kreismeistertitel gingen an Hendrik Brons (U20). Er setzte sich über die Laufstrecken von 100 m (11,78 sec), 200 m (23,51 sec) und 400 m (55,92 sec) gegen die Konkurrenz durch und löste für die beiden kürzen Sprintstrecken das Ticket zur Teilnahme an den Nordrhein-Meisterschaften. Alexander Hoiboom wurde im Kurzsprint Vierter (13,38 sec), über die Distanz von 200 m belegte er Rang 3 (27,09 sec). Einen weiteren 3. Platz holte er im Hochsprung (1,50 m) und im Weitsprung reichten 4,69 m für Platz 4. Dylan Steffl erkämpfte sich im Sprint (12,26 sec) und im Weitsprung (5,41 m) jeweils einen guten 3. Platz, im Hochsprung wurde er zudem Vizemeister mit eine Höhe von 1,55 m.

In der Altersklasse der Männer wurde Stefan Binn im Kurzsprint Vierter (12,42 sec) vor Sebastian Albrecht (12,46 sec); Marcus Büning  belegte Rang 7 (12,70 sec) vor Andreas Schefthaler (13,06 sec) und Theo Artz (14,08 sec). Im anschließenden 200 m Lauf konnte Sebastian mit einer Zeit von 24,96 sec zu Platz 2 laufen, Marcus belegte hierbei den 4. Platz (25,96 sec) vor Andreas (26,62 sec) und Theo (30,02 sec). Auch für Theo ist mit diesen Leistungen die Teilnahme an den Deutschen Seniorenmeisterschaften möglich.

Sebastian trat ferner im Hochsprung an, wo er mit übersprungenen 1,74 m Dritter wurde; im Weitsprung durfte er sich über den Sieg freuen, er wurde Kreismeister mit einer Weite von 6,01 m.

Bei den 4x75m-Staffelläufen der Altersklassen U14 konnten Dominic Büning, Philipp Schroer, Adrian Büning und Willem Lohoff ebenfalls den Kreismeistertitel erlaufen; die Staffel in der Besetzung Svenja Kühn, Susan Meyer, Jule Reintjens und Jana Goemans wurde Zweite.

Wir gratulieren allen zu ihren tollen Leistungen!!!